© 2019 Projekt StoppSturz

Projektübersicht

Vision des Projekts StoppSturz

  • In der Gesundheitsversorgung ist eine wirksame und effiziente Sturzprävention verankert.

  • Die interprofessionelle Zusammenarbeit entlang der Versorgungskette funktioniert optimal.

  • Die sturzbedingte Morbidität und Mortalität nimmt ab, die sturzbedingten Gesundheitskosten sinken.

  • Die Lebensqualität und die Autonomie älterer Menschen steigen.

Ziele und Vorgehen

Mit dem Projekt StoppSturz sollen medizinische und nicht-medizinische Fachpersonen in vier Kantonen befähigt werden, ältere Personen mit erhöhtem Sturzrisiko zu erkennen, abzuklären und adäquat zu behandeln bzw. angemessenen therapeutisch-pflegerischen sowie präventiven Massnahmen zuzuführen.

Träger und Partner

Das Projekt StoppSturz ist breit abgestützt.

Grundlagen des Projekts

Das Projekt StoppSturz basiert auf wissenschaftlicher Evidenz und Erfahrungen aus früheren Projekten zur Sturzprävention im Versorgungssystem.